Wasserbau
Gablenzbrücke Kiel
31Gablenzbruecke-Kiel-1.jpg
30Gablenzbruecke-Kiel-2.jpg
29Gablenzbruecke-Kiel-3.jpg
Bauart:
Vierteiliges Brückenbauwerk
Gesamtlänge:
338 m
Bauumfang:
Neubau
Leistungsumfang:
Finanztechnisches Controlling
Objektplanung Ingenieurbauwerke
örtliche Bauüberwachung
Baujahr:
2006 - 2009

Eines der aufwendigsten und auch technisch interessantesten Bauprojekte der Landeshauptstadt ist die Erneuerung des vierteiligen Brückenbauwerkes der Gablenzbrücke: Auffahrt, Rampe, Brücke über die Kaistraße, Bogenbrücke über die Gleisanlagen, 4-streifige Hauptverkehrsstraße unter Aufrechterhaltung des Verkehrs.
Die Arbeiten müssen vonstatten gehen, ohne den Bahnverkehr im Kieler Hauptbahnhof und den Straßenverkehr dieser wichtigen Verkehrsverbindungen länger als für kurze Zeit zu unterbrechen.

BAUWERKSANGABEN:
Vorlandbereich
- Stahlhohlkästen mit Stahlverbundplatte und Ortbetonergänzung

Gleisbereich
- Stahl-Stabbogen mit Fahrbahnplatte analog Vorlandbrücken

(Gesamtlänge = 338 m, Länge Stabbogen = 66 m)

Gründung:
Teilverdrängungspfähle und Großbohrpfähle, insgesamt ca. 5.500 lfdm)

Besonderheit:
Aufrechterhaltung des Verkehrs oberhalb (zahlreiche Buslinien) und unterhalb (Hauptstrecke Kiel-Hamburg) der Brücke für DB AG und 4-streifiger Hauptverkehrsstraße

 

Gablenzbrücke Kiel« Auswahlliste
S 84 Elbebrücke Niederwartha / Meißen, 1. Bauabschnitt
25Niederwartha-3.jpg
24Niederwartha-2.jpg
23Niederwartha-1.jpg
Bauart:
Schrägseilbrücke
Gesamtlänge:
366 m
Bauherr:
Straßenbauamt Meißen-Dresden
Bauumfang:
Neubau
Leistungsumfang:
örtliche Bauüberwachung
Baujahr:
2005 - 2008

Bauwerksbeschreibung:
Die Elbebrücke Niederwartha wird im Zuge des Neubaus der Staatsstraße S 84 über die Elbe parallel zur bestehenden Eisenbahnbrücke gebaut. Rechtselbisch befinden sich die Ortslagen Radebeul-Kötzschenbröda und Coswig, linkselbisch Cossebaude und Niederwartha. Der lichte Abstand zwischen den Bauwerken beträgt ca. 10 m. Die Straßenbrücke liegt dabei im Stromschatten der Bahnbrücke.
Das Bauwerk wird als Schrägseilbrücke mit einer Gesamtlänge von 366 m und einem 77 m hohen Pylon errichtet. Die
Spannweite im Stromfeld beträgt 192 m. Der zweibeinige Pylon, als der größte der 5 Brückenfüße mit Beindurchmessern
von 2,50 bzw. 3,50 m, ist für regelmäßige Revisionsgänge mittels Leitern und Plattformen von innen begehbar.

Hauptabmessungen:
Brückenlänge: 366 m
Brückenfläche: 4.575 m²
Konstruktionshöhe Überbau: 2,0 m
Breite zwischen den Geländern: 12,5 m
Erforderliche Durchfahrtshöhe über der Elbe: Bw 10 + 7,0 m
Beton: 11.924 m³
Stahl: 1.232 t
Höhe Pylon: 77,25 m

S 84 Elbebrücke Niederwartha / Meißen, 1. Bauabschnitt« Auswahlliste
Erg. 1 - 2 von 2
1