Bauüberwachung
Neubau der L 1015 - Ortsumfahrung Niederorschel
237OU_Niederorschel_Bild_1.jpg
236OU_Niederorschel_Bild_2.jpg
235OU_Niederorschel_Bild_3.jpg
Bauherr:
Straßenbauverwaltung Freistaat Thüringen, SBA Nordthüringen
Bauumfang:
Neubau
Leistungsumfang:
örtliche Bauüberwachung
Bauoberleitung
Baujahr:
2009 - 2011

Neubau von 8,3 km Landesstraßen, anderen Straßen und 2,6 km Wirtschaftswegen sowie 5 regenrückhaltebecken

Neubau der L 1015 - Ortsumfahrung Niederorschel« Auswahlliste
BAB A 71 Autobahndreieck Südharz - AS Artern
242BAB_A_71_Bild_1.jpg
240BAB_A_71_Bild_2.jpg
239BAB_A_71_Bild_3.jpg
Bauherr:
DEGES Berlin
Bauumfang:
Vierstreifiger Neubau
Leistungsumfang:
örtliche Bauüberwachung
Bauüberwacher-Bahn
Bauoberleitung
Ausschreibung
Vergabe
Baujahr:
2009 - 2011

Vierstreifiger Neubau der Bundesautobahn A 71 vom Autobahndreieck Südharz (A 38 / A 71) bis zur Anschlussstelle Artern. Länderübergreifende Baumaßnahme von Sachsen-Anhalt nach Thüringen einschließlich Weiterführung der Ortsumgehung Artern als Autobahnzubringer.

Gesamtbaulänge Autobahn: 9,2 km, davon 4,97 km in Sachsen-Anhalt (VKE 4311) und 4,23 km in Thüringen (VKE 5345).

Ausbauquerschnitt: RQ 29,5

Ausbauart: Beton

Herstellung von 16 Brückenbauwerken im Zuge des Autobahnbaus. Umverlegung der Bundesstraße B 86 auf einer Länge von ca. 1 km. Neubau der Ortsumgehung Artern von der B 86 bis zur BAB A 71: Baulänge 0,6 km. Sicherung eines Erdfallgebietes mittels Stahlbetonplatte: Baulänge 0,3 km. 

BAB A 71 Autobahndreieck Südharz - AS Artern« Auswahlliste
Ortslage Georgenthal - Ausbau Auestraße, Gartenstraße und Mühlhög
245Ortslage_Georgenthal_Bild_1.jpg
244Ortslage_Georgenthal_Bild_2.jpg
243Ortslage_Georgenthal_Bild_3.jpg
Bauherr:
Verwaltungsgemeinschaft Apfelstädtaue
Bauumfang:
Grundhafter Ausbau innerörtlicher Straßen
Leistungsumfang:
örtliche Bauüberwachung
Bauoberleitung
Ausschreibung
Baujahr:
2008 - 2009

Ausbau Mühlhög:
Gartenstraße Stat. 0+000 bis Anschluss 1.BA sowie Waldsaumweg Stat. 0+000 bis 0+032,70
ca. 1600 m³ Erdaushub
ca.   500 m³ Boden liefern/einbauen
ca. 1300 m³ Frostschutzschicht herstellen
ca. 1300 m² bituminöse Tragschicht AC 32 T
ca. 1300 m² bituminöse Deckschicht AC 11 D
ca. 1000 m² Pflasterfläche herstellen
ca.   250 m     Pflasterrinne herstellen
ca.     12 St     Straßenabläufe einbauen/anschließen
            2 St  Rahmendurchlässe aus Beton

Ausbau Auestraße:
Die geplante Baumaßnahme befindet sich im Nordteil von Georgenthal. Die Ausbaustrecke der Auestraße beginnt (Bauanfang) an der Landesstraße L1028 (Bahnhofstraße) und führt nach Nordwesten. Nach ca. 72m knickt die Auestraße in nordöstlicher Richtung ab und verläuft bis Bau-km 0+400,000 in einem Einfamilienhäusergebiet. Zwischen Bau-km 0+400,000 bis Bau-km 0+750,000 grenzen nördlich der Straße eine Schule und danach ein Plattenneubaugebiet an die Fahrbahn an. Ab Bau-km 0+745,000 führt die Auestraße wieder in südlicher Richtung bis zum Anschluss an die Landesstraße L1028. Das Ende der Ausbaustrecke ist kurz nach der Schule bei Bau-km 0+477,000 (Bauende). Es ist vorgesehen, die Fahrbahn grundhaft zu erneuern. Neben der Straße soll ein Gehweg angelegt werden. Weiterhin ist die Herstellung von zwei Bushaltestellen im Bereich der Grundschule geplant.

Ausbau Gatenstraße:
Die geplante Baumaßnahme befindet sich im Westteil von Georgenthal. Sie umfasst den Ausbau der Gartenstraße und der Johannisstraße. Einbezogen werden auch die Anschlüsse Waldsaumweg an den Mühlhög und die Zufahrt zum Hammerteich von der Gartenstraße aus. Die Ausbaustrecke der Gartenstraße beginnt an der Schönauer Str. und führt nach Süden. Das Bauende an der Gartenstraße ist das Haus Nr. 39, Flurstück 85. In der Mitte der Gartenstraße zweigt die Johannisstraße ab und verbindet die Gartenstraße mit der Tambacher Straße. Neben den Straßen werden Gehwege angelegt. Der Ausbau von Parkplätzen im Bereich Johannisstraße und Gartenstraße wird ebenfalls in die Baumaßnahme einbezogen. Der Bereich Waldsaumweg befindet sich im westlichen Bereich von Georgenthal.

Ortslage Georgenthal - Ausbau Auestraße, Gartenstraße und Mühlhög« Auswahlliste
BAB A4 im Bereich Jena Lärmschutztunnel /-einhausung
215einhausung.jpg
Bauart:
offene Bauweise Stahlbeton Nutzbreite 2 x 18,50 m
Gesamtlänge:
600 m
Bauherr:
BVBW, LfS Thüringen
Bauumfang:
Neubau
Leistungsumfang:
örtliche Bauüberwachung
Bauoberleitung
Baujahr:
2004 - 2009
BAB A4 im Bereich Jena Lärmschutztunnel /-einhausung« Auswahlliste
B 169n Ortsumfahrung Senftenberg
183Bild6.jpg
182Bild5.jpg
180Bild3.jpg
Bauherr:
Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, NL Cottbus
Bauumfang:
Neubau
Leistungsumfang:
Bauoberleitung
örtliche Bauüberwachung
Sonderleistungen §64
Baujahr:
2003 - 2008

Im Landkreis Oberspreewald - Lausitz dient die Ortsumfahrung Senftenberg der Sicherstellung der Verbindungsfunktion der B 169 als großräumige Straßenverbindung im Zuge der Oder - Lausitz - Trasse. Die Erreichbarkeit der Ziele in der Region zwischen dem Oberzentrum Cottbus und dem Autobahnanschluss Ruhland (A 13) wird deutlich verbessert.

- 9 Brückenbauwerke (davon 1 Großbrücke)

- 13,3 km Streckenbau mit Ausbauabschnitten auf saniertem Kippengelände, Entsiegelungen nicht mehr genutzter militärischer Areale als Kompensationsmaßnahmen.

- 10 km Rüttelstopfverdichtung des Untergrundes

B 169n Ortsumfahrung Senftenberg« Auswahlliste
B 279n - Verlegung östlich Bad Neustadt an der Saale
44B-297n-1.jpg
46B-297n-3.jpg
45B-297n-2.jpg
Bauherr:
Straßenbauamt Schweinfurt
Bauumfang:
Neubau
Leistungsumfang:
Bauüberwacher-Bahn
Bauoberleitung
Sonderleistungen §64
örtliche Bauüberwachung
Baujahr:
2003 - 2006

Die B 279 ist aufgrund ihrer Netzlage eine raumbedeutsame Verbindung zwischen Fulda und Bamberg mit Anschlüssen an die Bundesautobahnen A7 südlich Fulda, der A 71 bei Bad Neustadt a. d. Saale und der A 73 südlich Bamberg. Neben dieser überregionalen Bedeutung besitzt die B 279 im unterfränkischen Raum zwischen Bischofsheim und Ebern eine wichtige - und durch die Wiedervereinigung an Bedeutung gestiegene - Funktion als Sammel- und Verteilerschiene. Durch die Anbindung an die A 71 wird die B 279 eine zusätzliche Bedeutung als Autobahnzubringer erhalten.


6,7 km Streckenbau zzgl. Anbindungen von Bundes- u. Kreisstraßen sowie 1 Gewerbegebiet mit 2 Kreisverkehren

4 Brückenbauwerke
- BW 0-1: Überführung der B19 (Spannbeton, Länge = 22 m)
- BW 0-2: Saalebrücke bei Herschfeld ü.d. DB AG (Spannbeton, Länge = 470 m)
- BW 2-1: Überführung der Kreisstraße NES 3 (Spannbeton, Länge = 24 m)
- BW 3-1: Unterführung eines Feldweges (LW = 19 m)

B 279n - Verlegung östlich Bad Neustadt an der Saale « Auswahlliste
BAB A4 im Bereich Jena Neue Saalebrücke Süd
214Jen_Saalebrcke.jpg
Bauart:
Plattenbalkenbrücke Spannbeton Gesamthöhe 30 m
Gesamtlänge:
723 m
Bauherr:
BVBW, LfS Thüringen
Bauumfang:
Neubau
Leistungsumfang:
örtliche Bauüberwachung
Bauüberwacher-Bahn
Bauoberleitung
Baujahr:
2003 - 2006
BAB A4 im Bereich Jena Neue Saalebrücke Süd« Auswahlliste
ICE - Bahnhof Erfurt
216erf1.jpg
217ICE_Bahnhof_Erfurt.jpg
Bauherr:
DB Station und Service / DB Netz AG
Bauumfang:
Um-/Neubau
Leistungsumfang:
örtliche Bauüberwachung
Bauoberleitung
Baujahr:
2003 - 2008

Hauptgebäude sowie diverse Eisenbahnbrücken (EÜ) und Stützwände

ICE - Bahnhof Erfurt« Auswahlliste
Straßenbrücke (B 6n) über das Birkental bei Blankenburg
219Birkental.jpg
Bauart:
Balkenbrücke, Stahlverbund, größte Stützweite 52 m
Gesamtlänge:
150 m
Bauherr:
Straßenbauamt Halberstadt
Bauumfang:
Neubau
Leistungsumfang:
örtliche Bauüberwachung
Entwurfsplanung
Bauoberleitung
Ausführungsplanung
Baujahr:
2003 - 2004
Straßenbrücke (B 6n) über das Birkental bei Blankenburg« Auswahlliste
Erg. 1 - 9 von 16
12